Fragen zum Heizen und Lüften:


Wie heize ich richtig?

Stellen Sie das Thermostatventil am Heizkörper so ein, dass sich in den Wohnräumen eine Raumtemperatur von 20° C einregelt. Drehen Sie den Regler dazu auf einen Bereich zwischen Stufe 2 und 3. Im Schlafzimmer sind 18° C (Stufe 2) ausreichend.

Schalten Sie die Heizung nicht aus, wenn Sie die Wohnung verlassen oder Räume wenig nutzen. Eine Dauertemperatur von etwa 16 bis 17° C verbraucht weniger Heizenergie, als wenn Sie den Raum völlig neu aufheizen.

Wie lüfte ich richtig?

Lüften Sie zwei- bis viermal täglich fünf bis zu zehn Minuten alle Räume durch: Drehen Sie das Thermostatventil auf Null und öffnen Sie das Fenster vollständig. Stellen Sie die Heizkörper danach wieder an. Die Stoßlüftung verbraucht wenig Heizenergie, tauscht die feuchte Raumluft aber wirkungsvoll aus.

Bei einer Dauerlüftung (Kippstellung) geht viel Heizenergie verloren. Schalten Sie die Heizung nicht aus, wenn Sie die Wohnung verlassen oder Räume wenig nutzen. Eine Dauertemperatur von etwa 16 bis 17° C verbraucht weniger Heizenergie, als wenn Sie den Raum völlig neu aufheizen.

Wie vermeide ich Feuchtigkeit und Schimmel?

Um hohe Luftfeuchtigkeit und Schimmelbildung zu vermeiden, ist es wichtig, Lüften und Heizen in der kalten Jahreszeit gut aufeinander abzustimmen.

Lüften Sie zwei- bis viermal täglich fünf bis zu zehn Minuten alle Räume durch: Drehen Sie das Thermostatventil auf Null und öffnen Sie das Fenster vollständig. Stellen Sie die Heizkörper danach wieder an.

Die Stoßlüftung verbraucht wenig Heizenergie, tauscht die feuchte Raumluft aber wirkungsvoll aus. Bei einer Dauerlüftung (Kippstellung) geht viel Heizenergie verloren.

Wie erkenne ich, welche Heizung ich habe?

Ihre Heizform können Sie Ihrem Mietvertrag entnehmen.


 

FAQ zu anderen Themen:

         


© 2022 | ABG FRANKFURT HOLDING GMBH | Alle Rechte vorbehalten